AGB

D I S C L A I M E R

Diese E‑Mail enthält vertrauliche oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der beabsichtigte Empfänger sind, informieren Sie bitte sofort den Absender und löschen Sie diese E‑Mail. Das unbefugte Kopieren dieser E‑Mail oder die unbefugte Weitergabe der enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

The information contained in this message is confidential or protected by law. If you are not the intended recipient, please contact the sender and delete this message. Any unauthorised copying of this message or unauthorised distribution of the information contained herein is prohibited.

Ennek az üzenetnek a tartalma bizalmas, vagy törvényi védelmet élvez. Ha ön nem tartozik a címzettek közé, kérjük értesítse az üzenet feladóját és törölje az üzenetet. Az üzenet tartalmának bármilyen formában történo illetéktelen felhasználásása vagy továbbítása tilos.

 

G E N E R A L   T E R M S   A N D   C O N D I T I O N S

CabTec AG, Lettenstrasse 2, CH 6343 Rotkreuz and
CabTec Kft, István király krt. 24, HU 6000 Kecskemét

Status as January 2011

For the deliveries of the CabTec AG (hereinafter called “CabTec”) are the Gerneral Terms and Conditions (hereinafter called “GTC”), and the Swiss ContractLaw are to apply with exclusion of the “Vienna Convention”.

1. General information

1.1 This GTC shall be considered as completely acknowledged by the buyers. Contradictory conditions of the buyers are not binding for the CabTec.

1.2 For all declarations or agreements, which differ from this GTC, the clear written confirmation of CabTec is required to be effective.

2. Offers

2.1 The statements of price in the offers and in the contracts are, in the absence of any other comments, not binding.

2.2 Written offers, which are considered as binding, are valid for 30 days from the date of issue, until there is another validity date on the offer.

2.3 For the correctness of the order documents, especially drawings, material specifications…etc, sent by the buyer the CabTec shall refuse to accept any responsibility.

3. Object and form of the contracts

3.1 The contracts of sales or contracts for work are to be considered concluded only, if CabTec has confirmed the acceptance of the order in a written form. Sending email or through fax is deem considered as written in form.

3.2 The written order confirmation can be replaced in case of shortterm deliveries by the invoice issued.

3.3 The buyer acknowledges that for the validity of declarations by the employees of CabTec in oral form or per phone, the written form is required. The representatives of CabTec have no special authorization to make agreements which are different from this GTC.

4. Tolerance levels in the production

4.1 For the CabTec products are the production tolerance levels of CabTec applied. If needed, these can be required from CabTec. The buyer agrees that tolerance levels in the production can be altered without prior notice.

4.2 The CabTec have several places and countries of certified production plants and enjoys the freedom to decide in which plant the products, ordered by the buyer, should be partly or completely produced.

5. Components, acquired and made available

5.1 If the buyer delivers components for the CabTec products ordered by him, then he is obliged to an excess delivery of 3%, but at least 3 pieces additionally.

5.2 CabTec reserves the right for a supplementary acquisition at the costs of the buyer, and for the charging of the production costs incurred, if the components delivered by the buyer are damaged, not appropriate, or not suitable for production of the CabTec products.

6. Prices

6.1 Until there is no other information in the offer, the prices of CabTec are in Swiss Franc, excluding VAT, without package and sending fees (delivery costs, charges and indirect costs are charged to the customer) and ex works. The recommended sales prices of the copper cables contain usually a calculation base of EUR 150,00/100 kg, unless CabTec has not given any other values at the price statement. The calculation base of the selling price is the DELquotation of the copper on the day preceding the registration of the order, plus 1% for the metal acquisition costs. The selling price to be charged will either increase or decrease with the difference of the copper base and the DELquotation. In case of using any other metals the calculation is similar to that with copper. In case of articles without specification of the metal base, that is in case of full price forming (e.g. cable boltings, copper cables, incl. copper), CabTec may adjust the prices in case of significant or exceptional changes in the prices of raw materials. The metal and raw material prices, extra charges and subtractions are always meant as a clear net amount.

6.2 In case of prototypes and sample deliveries CabTec insists upon reimbursement of his costs, according to his expenditures.

6.3 The minimum value of a cable confection order and the minimum value of the delivery is, excludes VAT (= net order value) EUR 500 or CHF 700. In case of orders with a lower net value we will charge EUR 150 or CHF 210 proportionate costs. 6.4 For ordering of commercial components below a total value of EUR 70 or CHF 100 CabTec will charge a general surcharge of EUR 30 or CHF 50.

6.5 If between signing of the contract and the delivery date the costs for materials, wages or delivery costs increase, or the taxes, resp. duties will be increased beyond of the extent in point 6.1, CabTec may adjust the prices respectively.

7. Terms of delivery

7.1 The delivery deadlines and delivery terms are considered as met, if the commodity is available for the buyer at the place of delivery at that time, which is stated in the order confirmation of CabTec.

7.2 If the delivery term is given at as a time span, this time span begins with the date of arrival of the order. If CabTec does not receive the appropriate data and documents at the right time, or if these are modified afterwards with the approval of CabTec, the delivery deadline will be postponed respectively.

7.3 If not meeting the delivery deadline is not the exclusive failure of CabTec, it shall not make CabTec responsible, neither to entitle buyer to recede form the contract nor to enforce claim for compensation.

7.4 In case of fortuitous event without negligence of Cabtec making the delivery impossible, CabTec may restrict or stop the delivery until it becomes possible to deliver the same or at the option of Cabtec, cease from the contract without any claim for compensation.

7.5 In case of delay of CabTec are any kind of compensations excluded.

7.6 In case of frame orders with calling in – in absence of any other agreement – within one year from the date of order the entire volume has to be called in. CabTec is entitled to require payment for the entire volume of commodities placed at disposal after expiration of the one year term.

7.7 CabTec has the right to charge the costs of storage of at least 0,5% of the invoice value for each begun month when a shipment at the request of buyer was delayed either because of any other occasions or delayed caused by negligence of buyer, after one month of reporting his ability to ship. The sum of all storing charges is restricted to 5% of the value of the invoice, except if higher costs were arisen at CabTec, which has to be proven.

7.8 In case of deliveries differences can be at most 10%, both for the whole contract volume and for each part shipment.

7.9 Part shipments are allowed. In case of general contracts each part shipment should be considered as a separate transaction. In case of impossibility or delay of a part shipment, the buyer is not entitled to recede from the whole contract or to enforce claims for compensation.

7.10 If the confirmed delivery deadline has to be shortened at the demand of the buyer, CabTec is allowed, if agreed, to charge an express surcharge of EUR 500 or CHF 700. The necessary expenditures, as for example bonuses for extra shifts, weekend works, and special travels costs can be charged beside of the express surcharge. 7.11 CabTec is obliged to deliver only in that case, if the buyer has fulfilled all of his payment obligations, laid down in the agreements. If the payments are performed in delay, or unjustified subtractions (e.g. quality costs) are carried out, CabTec may withhold the delivery.

8. Reservation of proprietary rights

8.1 The CabTec reserves the proprietary right on the delivered commodity until the full settlement of all claims from the delivery contract. CabTec may carry out all of the necessary registrations, and is also entitled to take back the object of sale, if the buyer behaves contrary to the terms of the contract.

8.2 The buyer is obliged to treat the object of the sale carefully – until the property right has not passed on him. He is especially obliged, after the demand of CabTec, to insure it at his own expenses against damages caused by theft, fire, and water, on its new value. Until the transfer of the property right to the buyer, the buyer has the obligation to inform CabTec the quickest possible time if the delivered commodity is confiscated, or exposed to other intervention of a third party. If the third party is not able to reimburse the judicial and other costs, then the buyer is liable for the losses of CabTec.

8.3 The buyer is entitled to sell the reserved commodity under normal business conditions. Buyer assigns his claims against the purchaser from the selling of the reserved commodity to CabTec in the extent of the grand total of the invoice from his agreement with CabTec (inclusive of VAT) right now. This assignment is valid apart from the fact, whether the object of sale was sold without or with processing. The right of the buyer to collect the debt remains valid after the assignment. This will not affect the right of CabTec to personally collect the debt. CabTec will however not collect the debt, until the buyer meets his payment obligations from the collected incomes, he will not be in default in payment, and especially there is no request for bankruptcy proceedings, and no suspension of payment exists.

8.4 The treating, processing, or transformation of the object of sale by the buyers occurs always in the name and on behalf of CabTec. In this case will the expectancy of the buyer related to the object of sale continue on the transformed object. If the object of sale will be processed with other objects, which are not the property of CabTec, CabTec will acquire a shared ownership on the newly created object, in a proportion of the objective value of the other objects at the time of processing. The same is valid in the case of mixing. If the mixing occurs in a way, that the object of the buyer has to be considered as the principal object, it is agreed, that the buyer will assign proportional a shared ownership to CabTec, and keeps the created sole ownership or shared ownership for CabTec. As securities for the debts of the buyer against CabTec, will the buyer assign even those of his claims for CabTec, which have arisen by connection of the reserved commodity with a real estate against a third party. CabTec accepts this assignment right now.

8.5 CabTec promises to set free the securities, he is entitled to, on the request of the buyer, as far as the value of these will surpass the claims to be secured by more, then 20%.

9. Passing of risk and shipment

9.1 In the absence of any other agreement of the parties are the relating rules of Incoterm 2010 about ex works effective.

 


 

A L L G E M E I N E   G E S C H Ä F T S B E D I N G U N G E N

CabTec AG, Lettenstrasse 2, CH 6343 Rotkreuz und
CabTec Kft, István király krt. 24, HU 6000 Kecskemét

Gültig ab 1. Januar 2011

Für Lieferungen von CabTec AG (nachfolgend CabTec) kommen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) und subsidiär

Schweizerisches Obligationenrecht, unter Ausschluss des Wiener Kaufrechts, zur Anwendung.

1. Allgemeines

1.1 Diese AGB gelten vom Kunden vollumfänglich als anerkannt. Entgegenstehende Bedingungen der Kunden sind für CabTec unverbindlich.

1.2 Alle von diesen AGB abweichenden Erklärungen oder Vereinbarungen bedürfen hinsichtlich ihrer Wirksamkeit der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung der CabTec.

2. Angebote

2.1 In Angeboten und Verträgen gemachte Preisangaben gelten als unverbindlich, sofern nichts anderes vermerkt ist.

2.2 Schriftliche und als verbindlich bezeichnete Angebote sind vom Datum der Ausstellung an 30 Tage gültig, sofern auf dem Angebot keine andere Gültigkeitsdauer angegeben ist.

2.3 Für die Richtigkeit der von Kunden zugestellten Bestellunterlagen, insbesondere Zeichnungen, Materialspezifikationen etc., lehnt CabTec jede Haftung ab.

3. Gegenstand und Form der Verträge

3.1 Kauf- oder Werkverträge gelten nur als geschlossen, wenn CabTec die Annahme einer Bestellung schriftlich bestätigt. Durch E‑Mail oder Telefax Übermittlung ist die Schriftform gewahrt.

3.2 Anstelle einer schriftlichen Auftragsbestätigung kann bei kurzfristigen Lieferungen die ausgestellte Rechnung treten.

3.3 Der Kunde anerkennt, dass mündlich oder fernmündlich abgegebene Erklärungen von Mitarbeitern der CabTec zu ihrer Gültigkeit der Schriftform bedürfen. Vertreter von CabTec haben keine Einzelvollmacht, von diesen AGB abweichende Vereinbarungen zu treffen.

4. Herstellungstoleranzen

4.1 Für CabTec-Produkte gelten die Herstellungstoleranzen von CabTec. Bei Bedarf können diese bei CabTec angefordert werden. Der Kunde

anerkennt, dass die Herstellungstoleranzen Änderungen unterliegen, welche ihm nicht automatisch mitgeteilt werden.

4.2 Die CabTec Gruppe verfügt über diverse zertifizierte Fertigungsstätten an verschiedenen Orten und Ländern. Die CabTec ist in der Entscheidung frei, an welchem Standort Kundenaufträge produziert oder teilproduziert werden

5. Beschaffungsteile und Beistellteile

5.1 Liefert der Kunde Bestandteile für die von ihm bestellten CabTec-Produkte, so ist er zu einer Mehrlieferung gegenüber seiner Bestellmenge

von 3%, jedoch mindestens 3 Stück, verpflichtet.

5.2 CabTec behält sich Ersatzbeschaffung auf Kosten des Kunden sowie Verrechnung der aufgelaufenen Produktionskosten vor, soweit die vom

Kunden angelieferten Bestandteile mangelhaft, ungenügend oder zur Herstellung der vom Kunden bestellten CabTec-Produkte untauglich sind.

6. Preise

6.1 Sofern nicht anders im Angebot aufgeführt, verstehen sich die Preise von CabTec in Schweizer Franken, exklusive Mehrwertsteuer, unverpackt und unfranko (Fracht, Gebühren und Nebenkosten zulasten des Kunden) ex Works. Die angebotenen Verkaufspreise für Kupferkabel enthalten in der Regel eine Kalkulations-Kupferbasis von EUR 150,00/100 kg Kupfer, sofern bei der Preisangabe keine anderslautenden Werte genannt werden. Berechnungsgrundlage für den Verkaufspreis ist die veröffentlichte DELBörsennotierung für Kupfer vom Vortag der Auftragserfassung zzgl. 1 % für Metallbezugskosten. Der zu fakturierende Verkaufspreis erhöht oder ermäßigt sich um die Differenz zwischen Kupferbasis und DEL-Notierung. Bei Verwendung anderer Metalle erfolgt die Abrechnung analog der Kupferpreishandhabung. Bei Artikeln ohne Metallbasisnennung, d.h. bei Vollpreisbildung (z.B. Kabelverschraubungen, Kupferkabel inklusive Kupfer) kann CabTec bei markanten oder außergewöhnlichen Rohstoffpreisveränderungen eine entsprechende Anpassung vornehmen. Metall- bzw. Rohstoffpreis, Zu- und Abschläge gelten stets rein netto.

6.2 Für Prototypen und Musterlieferungen verlangt CabTec eine aufwandabhängige Entschädigung.

6.3 Der Konfektions-Mindestauftragswert sowie der Versandmindestauftragswert ohne Mwst (= Nettoauftragswert) beträgt EUR 500,– oder CHF 700.-. Für Aufträge mit einem geringeren Nettowert werden anteilige Kosten von EUR 150,– oder CHF 210.- in Rechnung gestellt. 6.4 Für Bestellungen von Handelsteilen mit einem Gesamtwert unter EUR 70,– oder CHF 100.- berechnet CabTec einen Pauschalzuschlag von EUR 30,– oder CHF 50.-

6.5 Treten zwischen Vertragsabschluss und Lieferung zusätzlich zu Ziffer 6.1 Erhöhungen von Material‑, Lohn- oder Transportkosten, Steuern oder Abgaben ein, kann CabTec Anpassungen des Preises vornehmen.

7. Lieferbedingungen

7.1 Liefertermine und Lieferfristen gelten als eingehalten, wenn die Ware gemäß dem in der Auftragsbestätigung von CabTec aufgeführten Termin am Erfüllungsort dem Kunden zur Verfügung steht.

7.2 Ist die Lieferfrist als Zeitraum angegeben, beginnt sie mit dem Eingangsdatum der Bestellung. Wenn CabTec die Angaben und Unterlagen nicht rechtzeitig erhält, oder wenn diese vom Kunden mit der Zustimmung von CabTec nachträglich geändert werden, so verlängert sich die Lieferfrist entsprechend.

7.3 Ist die Nichteinhaltung einer Lieferfrist nicht ausschließlich von CabTec verschuldet, hat der Kunde weder das Recht vom Vertrag zurückzutreten, noch kann er Schadenersatz geltend machen.

7.4 Bei höherer Gewalt oder sonstigen außergewöhnlichen, von CabTec nicht zu vertretenden Ereignissen und Hemmnissen, die die Lieferung unmöglich machen oder wesentlich erschweren, kann CabTec für die Dauer der Behinderung die Lieferung einschränken, einstellen oder vom Vertrag zurücktreten, ohne dass der Kunde deswegen Schadenersatzansprüche geltend machen kann.

7.5 Jeglicher Schadenersatz bei Verzug von CabTec wird ausgeschlossen.

7.6 Rahmenbestellungen auf Abruf müssen, sofern nicht anders vereinbart, innerhalb eines Jahres ab Datum der Bestellung vollumfänglich abgenommen werden. CabTec hat das Recht, nach dieser Jahresfrist die Bezahlung der bereitgestellten Ware zu verlangen.

7.7 Wird der Versand auf Wunsch des Kunden oder aus anderen von ihm zu vertretenden Gründen verzögert, kann CabTec, beginnend einen Monat nach Anzeige der Versandbereitschaft, die durch die Lagerung entstandenen Kosten, mindestens jedoch Lagergeld in Höhe von 0,5% des Rechnungsbetrages für jeden angefangenen Monat berechnen. Das Lagergeld wird auf insgesamt 5% des Rechnungsbetrages begrenzt, es sei denn, dass CabTec nachweislich höhere Kosten entstanden sind. 7.8 Bei Lieferungen von CabTec sind Abweichungen bis zu 10% gestattet und zwar sowohl hinsichtlich der gesamten Abschlussmenge, als auch der einzelnen Teillieferung.

7.9 Teillieferungen sind zulässig. Bei Rahmenverträgen gilt jede Teillieferung als gesondertes Geschäft. Bei Unmöglichkeit oder Verzug einer Teillieferung ist der Kunde nicht berechtigt, vom ganzen Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

7.10 Soll der bestätigte Liefertermin auf Wunsch des Kunden verkürzt werden, kann CabTec bei Einverständnis einen Expresszuschlag von EUR 500,– oder CHF 700.- erheben. Die erforderlichen Aufwände wie Sonderschichtzuschläge und Wochenendarbeitszeit oder Sonderfahrten können zusätzlich zum Expresszugschlag in Rechnung gestellt werden.

7.11 CabTec ist nur zur Ausführung der Lieferung verpflichtet, wenn der Kunde alle vereinbarten Zahlungen geleistet hat. Werden Zahlungen verspätet geleistet oder ungerechtfertigte Abzüge (z.B. Q‑Kosten) getätigt, kann CabTec die Lieferung zurückbehalten.

8. Eigentumsvorbehalt

8.1 CabTec behält sich das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. CabTec kann alle erforderlichen Einträge in Registern vornehmen und ist auch berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Kunde sich vertragswidrig verhält.

8.2 Der Kunde ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Insbesondere ist er nach Aufforderung durch CabTec verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Diebstahl‑, Feuer- und Wasserschäden ausreichend zum Neuwert zu versichern. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat der Kunde CabTec unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, CabTec die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage zu erstatten, haftet der Kunde für den CabTec entstandenen Ausfall.

8.3 Der Kunde ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehr berechtigt. Die Forderungen des Abnehmers aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Kunde schon jetzt an CabTec in Höhe des mit CabTec vereinbarten Faktura-Endbetrages (einschließlich Mehrwertsteuer) ab. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Kunde bleibt zur Einziehung der Forderung auch nach der Abtretung ermächtigt. Die Befugnis von CabTec, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. CabTec wird jedoch die Forderung nicht einziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt.

8.4 Die Be- und Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Kunden erfolgt stets namens und im Auftrag für CabTec. In diesem Fall setzt sich das Anwartschaftsrecht des Kunden an der Kaufsache an der umgebildeten Sache fort. Sofern die Kaufsache mit anderen, CabTec nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet wird, erwirbt CabTec das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des objektiven Wertes der Kaufsache zu den anderen bearbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Dasselbe gilt für den Fall der Vermischung. Sofern die Vermischung in der Weise erfolgt, dass die Sache des Kunden als Hauptsache anzusehen ist, gilt als vereinbart, dass der Kunde CabTec anteilmäßig Miteigentum überträgt und das so entstandene Alleineigentum oder Miteigentum für CabTec verwahrt. Zur Sicherung der Forderungen von CabTec gegen den Kunden tritt dieser auch solche Forderungen an CabTec ab, die ihm durch die Verbindung der Vorbehaltsware mit einem Grundstück gegen einen Dritten erwachsen; CabTec nimmt diese Abtretung schon jetzt an.

8.5 CabTec verpflichtet sich, die ihr zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden freizugeben, soweit ihr Wert die zu sichernden Forderungen um mehr als 20 % übersteigt.

9. Gefahrenübergang und Versand

9.1 Wenn nichts anderes vereinbart wurde, gelten die Regeln der Incoterm 2010 Ex Works.

9.2 Ohne bestimmte Weisung für die Verpackung oder den Versand erfolgen diese nach Ermessen von CabTec und auf Kosten des Kunden.

9.3 Der Versand erfolgt auf Gefahr des Kunden. Versicherungen schließt CabTec nur auf ausdrücklichen Wunsch und auf Kosten des Kunden ab.

10. Zahlungsbedingungen

10.1 Soweit nichts anderes vereinbart, stellt CabTec Rechnung bei Lieferung oder Teillieferung.

10.2 Zahlungen sind in der aufgeführten Währung, innerhalb von 30 Tagen netto ab Rechnungsdatum zu leisten. Unberechtigte Abzüge werden auf Kosten des Kunden nachbelastet.

10.3 Die Verrechnung von Gegenforderungen jeder Art ist ausgeschlossen.

10.4 Die Zurückhaltung oder Kürzung von Zahlungen wegen Beanstandungen ist nur mit Zustimmung von CabTec gestattet.

10.5 Bei Zahlungsverzug ist CabTec berechtigt, dem Kunden Verzugszinsen von mindestens 6% p.a. zu belasten.

10.6 Bei Zahlungsverzug kann CabTec, unbeschadet ihrer sonstigen gesetzlichen Rechte, weitere Lieferungen aus diesem oder einem anderen Vertrag verweigern oder von einer Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung abhängig machen.

11. Gewährleistung

11.1 Maßgebend für die Qualität sind die vereinbarten technischen Angaben und soweit Vereinbarungen fehlen, die technischen Angaben in Katalogen und Datenblättern von CabTec. Werden die Produkte aufgrund von Vorgaben des Kunden hergestellt, beschränkt sich die Gewährleistung auf die Einhaltung der Vorgaben. Jede weitergehende Gewährleistung wird seitens CabTec ausdrücklich weg bedungen.

11.2 Für fehlende oder falsche Vorgaben bei der Bestellung und für alle mit der Verwendung der Produkte verbundenen Risiken trägt der Kunde die alleinige Verantwortung, insbesondere für allfällige daraus entstehende Produktmängel und Folgeschäden.

11.3 Jeder Kunde, Benutzer und Verbraucher von CabTec-Produkten hat vor der Verwendung die Eignung für den vorgesehenen Zweck zu überprüfen.

11.4 Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Erhalt zu prüfen und die vorgeschriebene Mängelrüge ist unverzüglich — bei erkennbaren Mängeln spätestens innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Ware am Bestimmungsort unter Angabe der Lieferschein- und Rechnungsnummer — schriftlich zu erheben.

11.5 Im Falle der rechtzeitig erhobenen Mängelrüge kann CabTec nach eigener Wahl entweder nachbessern (Beseitigung des Mangels) oder mängelfreie Ware liefern. Der Kunde ist verpflichtet, die erforderliche Zeit und Gelegenheit für die Nacherfüllung einzuräumen Sind zwei Nacherfüllungsversuche erfolglos (fehlgeschlagene Nacherfüllung) geblieben oder verweigert CabTec die Nacherfüllung oder ist die Nacherfüllung unzumutbar, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern.

11.6 Weitere oder andere Ansprüche des Kunden, insbesondere auf Schadenersatz, Ersatz für Mangelfolgeschäden, Ersatz für entgangenen Gewinn oder auf Vertragsauflösung werden ausdrücklich ausgeschlossen.

11.7 Die Ansprüche und Klagen aus Gewährleistung wegen Mängel der Ware verjähren und verwirken mit Ablauf von 12 Monaten ab Gefahrenübergang.

11.8 Für Beeinträchtigungen des Liefergegenstandes durch natürlichen Verschleiß, Beschädigung nach Gefahrübergang oder unsachgemäße Behandlung wird weder eine Gewährleistung noch eine Schadenersatzpflicht übernommen.

11.9 Die Haftung von CabTec erlischt, wenn der Kunde selbst oder Dritte ohne vorherige Zustimmung von CabTec Nacharbeiten und Änderungen an der Ware vorgenommen haben, oder wenn nicht von CabTec gelieferte oder nicht freigegebene Teile verwendet wurden.

11.10 Die Rücknahme einer ganzen Sendung kann nicht verlangt werden, wenn nur Teile derselben mangelhaft sind.

11.11 Für Ansprüche Dritter wegen Patent- oder Warenzeichenverletzung durch die gelieferte Ware haftet CabTec nicht.

12. Vertragsverbindlichkeit

12.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, berührt das die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine neue Bestimmung zu ersetzen, welche möglichst denselben rechtlichen und wirtschaftlichen Zweck erfüllt.

12.2 CabTec behält sich im Übrigen jederzeitige Änderungen dieser AGB vor.

13. Erfüllungsort und Gerichtsstand

13.1 Erfüllungsort für alle Zahlungen an CabTec ist Rotkreuz, Schweiz.

13.2 Gerichtsstand ist Zug, Schweiz